22. Vok Dams TrendLab thematisiert Live+Marketing Automation

Colja M Dams FarbeDas 22. Vok Dams TrendLab hat auch in diesem Jahr Trends für erfolgreiche Marketing-Strategien präsentiert. Dabei drehte sich bei der kürzlich durchgeführten Trendveranstaltung in Berlin alles um den Begriff „Live+Marketing Automation“.

Im Zentrum der Veranstaltung stand der Dialog mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Presse zum Thema und der Digitalisierung der Event- und Live-Marketing Branche.

Agenturchefchef Colja Dams holte die Gäste mit einer Keynote zum momentanen Vok Dams Trend Live+Marketing Automation ab. Weitere Highlights waren Vorträge von André Sorge, Geschäftsführer Verkauf Philip Morris (iQOS case B2C) und Sharif Khalladi, Consultant Digital Experience Lead Cisco Live (Data Driven Events B2B). Interaktive Show & Tell-Stationen boten den Gästen darüber hinaus die Möglichkeit, sich praxisnah mit dem Thema Live+Marketing Automation auseinander zu setzen.

Mit Live+Marketing Automation will Vok Dams eine „Live-Lücke“ im Marketing Automationsprozess schließen. Ziel ist es, dass Events und Live-Marketing zukünftig einen noch höheren Beitrag für den Vertrieb leisten. Dafür wurde unter anderem eine Schnittstelle entwickelt, die mit allen gängigen Marketing Automationslösungen, wie Marketo, Adobe Campaign, Oracle, Salesforce, Avance, Evalanche oder HubSpot kompatibel ist.

Quelle: www.mediaboard.one

Abbildung: Colja Dams (Foto: Vok Dams Gruppe)

fischerAppelt inszeniert für die Bundesregierung große Jubiläumsfeier zu 30 Jahre Mauerfall

Key Visual MauerfallwebUnter dem Motto „Unsere Geschichte schreibt Zukunft“ gedenkt die Bundesregierung mit einer bürgernahen Kommunikationsoffensive dem Mauerfall vor 30 Jahren. Die Agenturgruppe fischerAppelt setzt dafür Jubiläumsfeier, Kampagne, Website, Bewegtbild und die begleitende Kommunikation um.

Das Konzept der Agenturgruppe sieht vor, das vereinte aber oft uneinige Deutschland im Austausch zusammenzuführen und das in einer noch nie da gewesenen Dimension. So kann sich das ganze Land unter dem Hashtag #MeineGeschichteSchreibtZukunft beteiligen und mitdiskutieren.

Für breite Beteiligung sorgt eine kraftvolle und zeitgemäße Aktivierungskampagne, die online effizient als Banner und Social Ads und analog als Print ausgespielt wird. Die knalligen und farbenfrohen Motive sprechen Menschen jeden Alters in direkter Tonalität an und entlocken ihnen ihre ganz persönlichen Geschichten und Perspektiven zu 30 Jahre Mauerfall. In selbst gefilmten Videos können die Bürgerinnen und Bürger ihre Geschichte festhalten und auf der Kampagnenwebsite unseregeschichte.bund.de hochladen und die Geschichten von anderen entdecken.

„30 Jahre Mauerfall ist ein wichtiges Jubiläum und sollte deswegen gebührend gefeiert werden. Deshalb war uns schnell bewusst, dass wir Menschen einbeziehen und ihren Geschichten zu diesem historischen Ereignis Gehör schenken möchten“, sagt Johannes Buzási, Geschäftsführer von fischerAppelt advertising.

Den vorläufigen Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet das längste Gespräch der Welt zum Tag des Mauerfalls am 9.11.2019: An vier Orten entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze wird zu Diskussionsrunden geladen. Um einen möglichst breiten Dialog in der Gesellschaft anzustoßen, werden Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen auch in diesem Rahmen ihre Geschichten rund um den Mauerfall und ihre Perspektiven zum Thema vereintes Deutschland mit den Zuschauern zu teilen. Auch Gesprächsrunden mit Prominenten und Politikern sind geplant. Die Live-Talks können beim zentralen Public-Viewing in Hof oder weltweit im verfügbaren Online-Livestream verfolgt werden.

„Unter dem Motto ‚Unsere Geschichte schreibt Zukunft‘ haben wir ein Format entwickelt, das die vielen – auch noch nicht bekannten – Geschichten erzählt. Generationen ohne unmittelbaren Bezug zum 9.11.1989, sollen die damaligen Erlebnisse und die damit verbundenen Emotionen nachempfinden”, sagt Dino Büscher, Managing Partner fischerAppelt, live marketing.

Auf Seiten fischerAppelts arbeitet ein Team von 30 Mitarbeitern aus vier Standorten an der Kommunikation rund um die Jubiläumsfeier. Die Agentur macht sich dabei ihr breites Portfolio zunutze. So bringen sich nicht nur die Event- und Werbeprofis, sondern auch die Digital-, Bewegtbild und SEO-Spezialisten von fischerAppelt ein.

Bildunterschrift: Key Visual (Illustration: fischerAppelt)
Autor: fischerAppelt, live marketing GmbH

In 20 Jahren eine halbe Million Funken

20Jahre f2f Logo großAgentur face to face GmbH feiert Firmenjubiläum

Mit einer mehrtägigen Roadshow sowie einem umfangreichen ePaper sagen die Kölner Experten für Healthcare-Live Kommunikation Danke für 20 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit und Kundenbindung.

Wie kann man – aus Anlass des zwanzigjährigen Unternehmen-Bestehens – Kunden, Partner, Mitarbeiter und weitere Stakeholder gleichzeitig erreichen und bei allen Zielgruppen gleichermaßen Aufmerksamkeit generieren? Die Geschäftsführung der Agentur face to face GmbH entschied sich für eine crossmediale Lösung: Eine Roadshow mit Foodtrucks, Giveaways mit einem hohen Wiedererkennungswert sowie einer digitalen Agenturpräsentation in Form eines ePapers.

Seit nunmehr 20 Jahren hat sich face to face im Bereich Live-Kommunikation für Healthcare Themen unter den Top-Anbietern etabliert. Heute bieten die Kölner Experten ihren Kunden aus ganz Deutschland neben den erfolgreichen Formaten wie Kongressen, Workshops und Tagungen vor allem digitale Tools an, etwa Lernplattformen, Webinare, Webcasts, maßgeschneidert auf die spezifischen Zielgruppen Ärzte, Apotheken und Mitarbeiter von Pharmaunternehmen.

Ziel der Kampagne sei, so Geschäftsführer Marco Dröge, über die spannenden Methoden und Formate der Wissensvermittlung von face to face zu informieren und einen Einblick in 20 Jahre face to face-Historie zu gewähren. Gebrandete Traubenzucker-Dosen sorgen dafür, dass sich sowohl das Agenturjubiläum als auch der Link zum ePaper einprägen können.

GF face Schneider DrögeHöhepunkt der Jubiläumsaktivitäten bildet eine Roadshow. In ganz Deutschland wurden jeweils regionale Foodtruck-Anbieter gewählt, um auch im Sinne der Umwelt unnötige CO2-Emmissionen zu vermeiden. Die Ansprechpartner auf Kundenseite werden von den jeweiligen Projektmanagern und Account Directors eingeladen.

„Wir haben uns für dieses Format entschieden, weil wir unseren Kunden damit einen echten Mehrwert bieten“, so Marco Dröge, „wir wollen Danke sagen, so wie es unsere Art ist, face to face – verbunden mit einem persönlichen Gespräch.“ Dass möglichst viele der Ansprechpartner, mit denen face to face teils seit vielen Jahren sehr vertrauensvoll zusammenarbeitet, davon profitieren, war eine bewusste Entscheidung: „Ohne unsere Kunden wären wir nicht da, wo wir heute stehen und da ist das 20-jährige Jubiläum eine willkommene Gelegenheit, sie in besonderer Weise anzusprechen.

Hier geht’s zum ePaper: 20jahre.facetoface-gmbh.de

Autor: facte to face GmbH
Abbildungen: Jubiläumslogo und Geschäftsführer Jan Schneider (li) und Marco Dröge (re). © face to face GmbH

EMH Partners erwirbt Minderheitsbeteiligung an Avantgarde

Avantgarde Martin SchnackVon EMH Partners beratene Fonds investieren in das Marktsegment Brand Experience und erwerben eine Mehrheitsbeteiligung an der Agentur Avantgarde. Der bisherige Wachstumsinvestor Afinum verkauft im Zuge der Transaktion seine Minderheitsbeteiligung. Von EMH Partners beratene Fonds erwerben darüber hinaus einen kleinen Teil der Anteile des Avantgarde Management Teams, welches auch in Zukunft mit einem signifikanten Anteil beteiligt bleiben wird.

Avantgarde, gegründet 1985 von Martin Schnaack, ist einer der führenden Dienstleister für Brand Experience in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in München ist Avantgarde an fünf weiteren Standorten in Deutschland sowie in Österreich, Schweiz, Großbritannien, Dubai, China und Brasilien präsent. Dadurch kann der Dienstleister seinen Kunden, zu denen vor allem internationale Blue Chip Unternehmen gehören, ein breites, internationales Standort-Netzwerk anbieten.

Avantgarde erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Honorarumsatz von über 80 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem deutlichen, profitablen Wachstum. Avantgarde beschäftigt weltweit mehr als 750 Mitarbeiter aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event Management, Sponsoring, Handel, Film und Trendforschung.

Quelle: www.automobil-events.de
Bild: Martin Schnaack (Foto: Avantgarde)

PP LIVE entwickelt Eventkonzept für Sage Partner Session

PPLive SagePartnerSession Foto JoppenSage überrascht Partner mit interaktivem Eventformat

Weniger Konferenzcharakter, mehr Raum für Dialog, so lässt sich das neue Veranstaltungskonzept der Sage Partner Sessions auf den Punkt bringen. Der Markt- und Technologieführer für Cloud-basierte Unternehmenslösungen nahm seine Partner mit auf eine interaktive Reise in die Gegenwart und Zukunft digitalisierter Geschäftsprozesse.

Es ist ein gewaltiger Transformationsprozess, vor dem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) im Zuge der Digitalisierung stehen. Das Softwareunternehmen Sage hat es sich gemeinsam mit seinen Vertriebspartnern zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei diesem Wandel zu unterstützen. Beim jährlichen Partnertreffen für den deutschsprachigen Raum stand neben der Vorstellung neuer Produkte und Services vor allem der Dialog über Potenziale und Herausforderungen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen im Vordergrund. „Unsere Vertriebspartner sind darauf spezialisiert, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Kaufentscheidung und Implementierung unserer Softwarelösungen zu unterstützen. Ziel des Partnertreffens war es, ein Forum zum interaktiven Austausch über Zukunftstrends und aktuelle Entwicklungen im Bereich Cloud-basierte Unternehmenslösungen zu kreieren“, beschreibt Jan Friedrich, Vice President Field Marketing CEU, die Vorgabe an die Eventplaner von PP Live.

Partizipative Formate liegen im Trend

„Wir haben für Sage ein agiles Eventkonzept entwickelt, bei dem klassische Vorträge und Podiumsdiskussionen durch flexibel kombinierbare Module mit Workshop-Charakter ergänzt wurden“, beschreibt Bernd Nagel, Geschäftsführer PP Live, das neue Format der Sage Partner Sessions. Der Softwareanbieter liegt damit voll im Trend: Partizipative Veranstaltungsformate wie Barcamp, World Café oder das für Sage umgesetzte Campuskonzept wirken der allseits beklagten Informationsüberflutung entgegen. Nagel: „Hier hat in den letzten Jahren glücklicherweise ein Umdenken stattgefunden. Heute sind Vertriebs- und Kundenevents nicht mehr reine Leistungsschauen. Die Stärke der Live-Kommunikation liegt vielmehr darin, während der Veranstaltung und darüber hinaus einen gemeinsamen Spirit zu erzeugen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zum Austausch und Networking zu bieten.“

Award-Verleihung mit Festivalcharakter

Den passenden Rahmen für die zweitägige Veranstaltung mit rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland und der Schweiz bot das Areal Böhler in Düsseldorf, ein ehemaliger Industriekomplex. Der erste Veranstaltungstag mit Anreise am Nachmittag stand ganz im Zeichen der traditionellen Auszeichnung der erfolgreichsten Vertriebspartner mit dem „Sage Winners Circle Award". Digitalisierungsexperte Christoph Magnussen stimmte mit einem Impulsvortrag auf das Kernthema der Veranstaltung „Digitalisierung und Business Transformation“ ein. Die Vergabe der Awards wurde, passend zu diesem von Dynamik geprägten Businesstrend, durch Performances von Parcours-Künstlern gerahmt. Den stimmungsvollen Ausklang des Abends bildete ein Campus-Dinner in Festivalatmosphäre mit verschiedenen Food-Stationen, tanzbarer Musik und loungeartigen Sitzgruppen, die zu angeregter Unterhaltung einluden.

Maximal flexibles Veranstaltungsdesign

„Auch für den zweiten Tag unseres Partnertreffens wollten wir einen Rahmen schaffen, der unsere Themen optimal in Szene setzt und unsere Partner aktiv einbezieht“, so Jan Friedrich. PP Live realisierte dies in Form eines zweigeteilten Setups unter dem Motto „Business now. Business tomorrow.“ „Unsere Idee war die Gestaltung eines flexibel nutzbaren, offenen Raums mit einer Mittelbühne und umgebendem Zuschauer-Plenum für die zentralen Gesprächsrunden und Keynotes“, beschreibt Svenja Voigt, Head of Event-Management bei PP Live, das Veranstaltungsdesign. Um dieses Zentrum herum gruppierten sich Räume für die vertiefenden Breakout Sessions mit jeweils 30 bis 40 Teilnehmern sowie Begegnungszonen für zwangloses Networking zwischen den einzelnen Programmpunkten. Optisch wurde der inhaltliche Übergang zwischen dem Vormittagsprogramm „Business now.“ und dem Nachmittagsblock „Business tomorrow.“ durch einen Wechsel der Farbwelt von grün zu rot unterstrichen.

Eine kommunikative Atmosphäre schaffen

Bei den Teilnehmern kam das neue Format der Sage Partner Sessions gut an. Das erklärte Ziel, anstelle traditioneller Vorträge und Präsentationen verstärkt die Teilnehmer einzubeziehen und miteinander in Dialog zu kommen, wurde erreicht. „Wir haben, um eine kommunikative Atmosphäre zu schaffen, neben dem Hauptprogramm bewusst spielerische Anknüpfungspunkte vom iPad-Salon über eine Podcast-Bar bis hin zum Coaching mit LEGO Serious Play in die Veranstaltung integriert“, gibt Voigt einen Einblick. Für einen emotionalen Kick zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung sorgte die Keynote von Marlin Strub. Der Schweizer schilderte, wie ihm und seinen Mitstreitern dank eines außergewöhnlichen Team-Spirits die spektakuläre Atlantik-Überquerung in einem Ruderboot gelungen ist. Jan Friedrich: „Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern zwei intensive und auch für uns als Gastgeber höchst anregende Tage verbracht – Die interaktiven Elemente des Konzeptes werden künftig auch in andere Sage-Veranstaltungen einfließen.“

Autor: PP LIVE GmbH
Fotos: Martin Joppen/Sage


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019