HERZLICH WILLKOMMEN IM SCHOKO PRO STREAMING-STUDIO

Schoko StreamingIn den letzten haben wir, die schoko pro GmbH, viele positive Gespräche mit Auftraggebern, Lieferanten, Partnern und Mitbewerbern geführt, um die aktuelle Entwicklung zu diskutieren.

Unser Eindruck dabei: Die Branche rückt zusammen, Konkurrenten beraten sich untereinander, man spricht sich Mut zu. Auf der anderen Seite entstehen echte Alternativen, um dem Kommunikationswunsch von Organisationen und Unternehmen in einem zuverlässigen Rahmen, den Sicherheitsbestimmungen Rechnung tragend, zu ermöglichen.

Auch wir schokos sind tätig geworden und freuen uns, Ihnen unser neues Streaming-Studio in der schoko-eigenen Wiesbadener Eventlocation, der Alten Schmelze, präsentieren zu dürfen.

Unser Streaming-Studio kann ab sofort für alle Arten der professionellen Kommunikation genutzt und gebucht werden. Verleihen Sie Ihren wichtigen und wertvollen Botschaften die bestmögliche Bühne:

  • Mitarbeiterveranstaltungen
  • Produktpräsentationen
  • Pressekonferenzen
  • Künstlerische Darbietungen
  • Hauptversammlungen
  • Gottesdienste oder Ansprachen
  • Ihr persönlicher Anlass?

Schoko Streaming 1Das Streaming-Studio verbindet High-End Veranstaltungstechnik mit einer perfekten Infrastruktur und praktischen Rahmenbedingungen

  • 220m² Studiofläche
  • Großzügiger Regie-Bereich für Licht, Ton und Video
  • Sehr geringe Vorlaufzeit
  • Keine Auf-/- und Abbaukosten (für das Standard-Setup)
  • Modernste technische Ausstattung für jedes Anforderungsprofil
  • Standort-Vorteil: Material Infrastruktur und Operator vor Ort verfügbar

Technisches Setup (Auszug)

  • Full-HD Bildregie
  • Full-HD Grafikregie mit div. Zuspielrechnern für z.B. PPT/Keynote, Videos, Votingsysteme, etc.
  • Einbindung von externen Rednern möglich
  • Streaming Encoder für Streaming auf Social Media oder auf eigenem Server (DSGVO konform) möglich
  • Flexibles, erweiterbares Lichtsetup (5m Höhe)
  • Digitales Audiosetup
    • Yamaha QL-1 Digital Mischpult
    • Shure ULXD digitale Drahtlosmikrofonie
    • Headset- und Ansteckmikrofon, Handsender
    • In-Ear Monitoring (z.B. für Moderation)
    • Audio Recording
  • Digitale Intercom
  • Pre- und Postproduction aller Inhalte
  • Studio-Abhörlautsprecher für jeden Arbeitsplatz

Schoko Pop UpPop-up Streaming-Studio

  • Wenn der Rahmen etwas kleiner sein darf
  • Einfache Bedienung, kurze Vorlaufzeiten
  • Full-HD Kamera (Sony PMW-EX3)
  • Umschaltung zwischen Rechner und Kamera möglich
  • Picture-in-Picture (Anordnung von Präsentation und Kamera) möglich
  • Inklusive Streaming Encoder zum Stream auf Social Media
  • Eigener Server auf Anfrage (DSGVO konform)
  • Mischpult für Audio-Einstellungen von Mikrofon und Laptop

Selbstverständlich gilt was bei uns immer gilt: From Vision To Live. Erzählen Sie uns von Ihrem individuellen Vorhaben und von Ihrer Idee. Gerne stellen wir Ihnen dafür technische und organisatorische Ansprechpartner zur Verfügung, die sich freuen von Ihnen zu hören.

Ihre direkten Ansprechpartner:

Jens Thullen - +49 (0) 611 18579-24 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Benedikt Dötsch - +49 (0) 611 18579-91 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Autor: schoko pro GmbH
Abbildungen: © schoko pro GmbH

VRdirect ermöglicht Gestaltung eigener Virtual Reality-Inhalte

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), default qualityDas Münchner Start-Up VRdirect hat mit „VRdirect Studio“ eine Anwendung geschaffen, mit der Unternehmen ohne Programmieraufwand eigene Virtual Reality-Inhalte gestalten und auf allen gängigen Plattformen veröffentlichen können.

Ein Nutzer muss dafür eine 360°-Foto- oder Videodatei in VRdirect Studio hochladen und kann diese im Anschluss mit wenigen Klicks um interaktive Elemente erweitern, die dem Betrachter zusätzliche Informationen vermitteln. 360°-Bilder oder -Videos lassen sich per Drag & Drop in die Plattform importieren.

Zur individuellen Gestaltung können Nutzer aus zahlreichen Gestaltungselementen wählen und beispielsweise Buttons, Icons oder Textboxen sowie Videos und Sounddateien als Interaktionsobjekte ebenfalls per Drag & Drop hinzufügen. Diese Effekte lassen sich so platzieren, dass sie aus der Sicht des Users im Raum zu schweben scheinen. Durch die integrierte Storyboard-Funktion können einzelne Szenen miteinander verbunden werden. Einmal entwickelt, lassen sich Virtual-Reality-Anwendungen nach der Fertigstellung über eine VR-Brille, ein Smartphone oder den Webbrowser betrachten. Zudem können Nutzer Links zum Projekt per E-Mail, Facebook oder Linkedin teilen oder direkt im VRdirect Web-Player auf ihrer Webseite einbetten. Der Anwender behält dabei stets Kontrolle über sein Projekt: Bereits erstellte Links können jederzeit deaktiviert werden. Auch die gleichzeitige Veröffentlichung und Verwaltung mehrerer Projekte ist möglich.

Um einen einfachen Umgang mit der Software zu ermöglichen, verfügt VRdirect Studio über ein leicht verständliches und aufgeräumtes User Interface. Die Browser-Preview erlaubt die gleichzeitige Vorschau mehrerer Versionen eines Projektes, wodurch sich Änderungen nachverfolgen lassen.

Quelle: www.blachreport.de

Abbildung: Visual (Foto: VRdirect)

Streaming-Lösungen von N&M für Live-Events

NM PM 2020 01 NOC Hannover 4k Foto NMGroßveranstaltungen, Messen, Kongressen und Events finden derzeit nicht statt. Eine mögliche Alternative können Streaming-Lösungen sein. Beispielsweise hat Mercedes-Benz seine Pressekonferenz zum abgesagten Genfer Autosalon kurzerhand in Stuttgarter Studios verlegt und die Journalisten-Präsentation als Streaming angeboten (Link zum Stream: https://media.mercedes-benz.com/gims2020). Neumann&Müller Veranstaltungstechnik (N&M) lieferte hierfür den Ton und sorgte für die Videoausspielung vor Ort.

Eine weitere Option: Grenzüberschreitend und sprachenunabhängig bietet N&M mit „Remote Simultaneous Interpreting“ (RSI) die technische Plattform für ortsungebundenes Simultandolmetschen an. RSI ist das Dienstleistungspaket von N&M für Kongresse und Events, die an mehreren Standorten beziehungsweise in verschiedenen Ländern gleichzeitig über die Bühne gehen sollen – ob hybrid, virtuell konzipiert oder als Streaming-Angebot „on demand“.

Über leistungsstarke IT-Netzwerke verbunden, arbeiten Dolmetscher mit RSI räumlich unabhängig vom Konferenzort. Die IT-Übertragungstechnik und Infrastruktur steht im permanenten RSI-Hub von N&M zur Verfügung, kann aber auch an jedem gewünschten Tagungsort realisiert werden. Vor Ort kümmern sich N&M-Mitarbeiter um die Installation des nötigen Equipments und Betreuung der Kunden.

Quelle: www.automobil-events.de

Abbildung: Network Operations Center (NOC) von N&M für hybride und virtuelle Meeting-Lösungen (Foto: N&M)

So viele Pixel waren noch nie

Samsung The Wall Bizz mit QLED 8KAuch wenn auf der ISE in Amsterdam einige Aussteller und Besucher fehlten, war die Messe doch wieder interessant. Jede Menge Pixel gab es zu sehen, feiner, engmaschiger und bei Samsung waren sie sogar nahezu unsichtbar. Die ISE ist nach eigenen Angaben die weltweit größte professionelle AV-Messe und fand vom 11. bis 14. Februar in Amsterdam statt.

LED wird auch für Messe und Event der Standard werden. Projektoren können noch so sehr strahlen, allein die Tageslichttauglichkeit und der niedrige Energieverbrauch werden für den Siegeszug sorgen. Aus inszenatorischer Sicht gibt es viele Argumente für die Leuchtdioden. Es gibt kein Problem mit Schattenwurf oder Streulicht, ob Open-Air oder Indoor.

Das beeindruckendste Bild hatte Samsungs The Wall. Für die Bilddarstellung sorgen die Displays mit selbstleuchtenden Micro-LEDs. Millionen mikroskopisch kleiner anorganischer Chips produzieren so äußerst helle und lebhafte Farben, während abgeschaltete Pixel zugleich ein echtes Schwarz ermöglichen. Durch das Anfügen weiterer Module lässt sich ein Display beliebig erweitern. Auch ungewöhnliche Wunschformate mit Seitenverhältnissen wie 9:3, 1:7 oder 5:1 werden einfach möglich. Ein durch zusätzliche Module erweitertes Display behält die Pixeldichte bei und skaliert die dargestellten Inhalte hoch. Diese Skalierbarkeit nach Oben hat nur noch Preisgrenzen.

Wird die Auflösung noch besser und die Skalierbarkeit bezahlbar, könnte Micro-LED eines Tages eine nachhaltige Alternative zu Messewänden mit Grafik werden. Dazu bräuchte es noch eine Flexibilität. Auf der EuroShop waren vom Startup LightnTec LEDs auf völlig flexiblen Planen ausgestellt, allerdings noch als LowRes-Varianten. Wenn beide Technologien zusammenkämen, das wäre doch was. Dann ließen sich Content, Inszenierung und Design frei wählen. Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Autor: Stephan Schäfer-Mehdi

Foto: Samsung

LEDitgo stellt picled LED-Wände vor

picledLEDitgo Videowall Germany stellte eine neue LED-Serie vor. Die Module sind in den Abmessungen 500 x 1.000 mm und 500 x 500 mm erhältlich. Damit sind auch große Wände schnell zu realisieren. Die Produkte sind sowohl indoor als auch outdoor einsetzbar. Beim Bau von größeren Wänden im Outdoor-Bereich wird das LEDitgo Windbreaker-System auch auf diese Module angepasst.

Die Produkte wird es in 3,9 und 4,8 mm für den Indoor-/Outdoorbereich und in 2,6 mm für die reinen Indoor.Anwendungen geben. Die Produktion der ersten Module ist bereits angelaufen, 600 qm der picled 3 pro werden Anfang Juni den Kunden aus einer LED-Batch zur Verfügung stehen.

LEDitgo setzt weiterhin auf das LED-Groupbuying System, welches das Unternehmen erstmals 2012 eingeführt hatte. Die Kunden erhalten dabei mit dem Kauf eine Zumiet- und Nachkaufgarantie.

Quelle: www.stagereport.de

Abbildung: picled Logo (Foto: LEDitgo)


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019