Aventem unterstützt Messe Berlin bei IFA 2020 Special Edition

Aventem IFANach der Covid-19 Zwangspause beginnt für den Eventtechnik-Spezialisten Aventem mit der IFA 2020 Special Edition in Berlin vom 3. bis 5. September der Neustart in der Live-Veranstaltungsbranche. Die IFA gilt als weltweite Leitmesse für Consumer Electronics und Home Appliance. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die global größte Messe auf diesem Sektor zum Schutz vor Covid-19 nur für das Fachpublikum zugänglich.

Für die IFA 2020 Special Edition unterstützt der veranstaltungs-technische Dienstleister die Messe Berlin bereits in der mehrwöchigen Vorbereitungs- und Aufbauphase und zeichnet sich während der Veranstaltung in zwei Hallen verantwortlich für das Gesamtpaket aus Licht-, Ton-, Kamera- und Videotechnik, Rigging, Streaming, Setbau, Schnitt, Regieleistung, Planung und Beratung.

Damit startet der Dienstleister für Veranstaltungstechnik wieder voll durch. „Nachdem wir uns in den letzten Monaten überwiegend damit beschäftigt haben, Events zu digitalisieren, freuen wir uns jetzt wieder auf Live-Atmosphäre bei der Durchführung der IFA 2020 Special Edition in Berlin. Für unser Team, aber auch für die „Solo-Selbständigen“, die bei diesem Projekt mitarbeiten, bedeutet das endlich wieder ein Stück ‚Normalität‘ bei einem realen Event – natürlich unter Beachtung strenger Hygieneregeln“, erklärt Aventem Geschäftsführer Holger Niewind.

Das Leistungspaket von Aventem erstreckt sich auf die Hallen 4.2 und 3.2 mit jeweils 3.000 Quadratmetern und sieht dafür ein identisches Setup vor. Aventem installiert in beiden Hallen jeweils sieben Aufprojektions-Leinwände mit einer Gesamtlänge von 90 Metern und einer Gesamtbildfläche von etwa 360 Quadratmetern sowie je eine 5 x 28 Meter große Bühne. Ferner unterstützt das Hildener Unternehmen zahlreiche namhafte Aussteller aus der Consumer-Electronic-Branche bei der Umsetzung ihrer Pressekonferenzen.

Quelle: www.mice-business.de

Abbildung: Aventem im Einsatz bei der IFA 2020 Special Edition in Berlin (Foto: Aventem)

Temporäres Streaming-Studio von satis&fy in Werne eröffnet

satisfy Werne StudioDie Production Company satis&fy hat in Werne bei Dortmund ein voll ausgestattetes Streaming-Studio eröffnet. Dieses bietet neben der Infrastruktur für digitale und hybride Events auch erfahrene Experten für die individuelle Umsetzung und Produktion von Live- und Videostreams. Zuletzt fand dort der Welcome Day der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe, statt.

Vom Streaming-Studio können unterschiedliche Veranstaltungsformate schnell und flexibel ins Home Office oder in die ganze Welt übertragen werden. „Uns ist daran gelegen, dass sich die Teilnehmer vor Ort ebenso wie auch die Zuschauer des Streams so fühlen als wären sie bei einem TV-Talk dabei. Daher lässt sich das Studio-Setup auch passgenau auf die Bedürfnisse unserer Kunden abstimmen. Ob Video-Stream oder Live-Schaltung – alles soll so real wie möglich wirken“, erklärt Jörn Busch, Managing Director der satis&fy-Niederlassung. Professionelles Equipment, Highspeed-Internet und ein spezialisiertes Kamera- und Technikteam sollen für eine störungsfreie Übertragung aus dem Streaming-Studio sorgen. „Mit unseren High-End-Medienserversystemen, den verschiedenen Bild- und Grafikmischarbeitsplätzen sowie einem professionellen Recording sind wir auf alle Eventualitäten vorbereitet“, weiß Jörn Busch.

Neben dem neuen Streaming-Studio in Werne bietet satis&fy deutschlandweit weitere Studio-Umgebungen an, so zum Beispiel in Frankfurt und Berlin. Auch in der Schweiz und Österreich stellt das Unternehmen funktionsfähige Studios für digitale Events zur Verfügung.

Quelle: www.automobil-events.de

Abbildung: Streaming-Studio in Werne (Foto: satis&fy)

Cvent stellt „Engagement Hub“ für virtuelle Events vor

Cvent Engagement HubCvent hat den Engagement Hub als Komplettlösung für die Durchführung virtueller Veranstaltungen vorgestellt. Das Produkt wurde so konzipiert, dass es nahtlos mit den Eventmarketing- und Managementlösungen von Cvent kollaboriert und damit eine schlüsselfertige Organisationsplattform für ein virtuelles Veranstaltungserlebnis bieten soll.

Der Cvent Engagement Hub umfasst eine integrierte Webcasting-Technologie, die es Planern ermöglicht, immersive und interaktive Inhalte auf jedem Gerät und an jedem Ort der Welt bereitzustellen. Dazu Patrick Smith, CMO von Cvent: „Viele Organisationen haben bereits eine Strategie für virtuelle Veranstaltungen entwickelt, mussten aber unterschiedliche Technologien zusammenfügen, um ihre Veranstaltungen durchzuführen. Dieser suboptimale Ansatz bedeutete ein geringes Engagement der Teilnehmer, ein minderwertiges Nutzererlebnis und keine Möglichkeit, die tatsächliche geschäftliche Auswirkung der Veranstaltung zu messen. In unserer heutigen Umgebung war es noch nie so wichtig wie heute, die Teilnehmer virtuell zu erreichen und einzubinden – und wir haben den Cvent Engagement Hub ins Leben gerufen, um Online-Interaktionen zu fördern, die sinnvoll und messbar sind.“

Smith weiter: „Seit März haben wir unseren Kunden bei der Verwaltung von über 60.000 virtuellen Veranstaltungen geholfen und so einen Einblick bekommen, wie eine erfolgreiche virtuelle Experience aussieht. Mit dem Cvent Engagement Hub können Veranstaltungsplaner, Marketingexperten und Organisationen aller Größenordnungen messbare virtuelle Veranstaltungserlebnisse als Schlüsselbestandteile ihres gesamten Veranstaltungsprogramms entwerfen und bereitstellen.“

Quelle: www.mice-business.com

Abbildung: „Engagement Hub“ für virtuelle Events (Illustration: Cvent)

Abbildung

Kommunikation… mit so vielen Sinnen wie möglich

HinteAls Crossmedia-Agentur sorgt HINTE Marketing & Media GmbH für ganzjährige Kommunikation auf allen Kanälen in der Messe, Event- und Veranstaltungsbranche. Als Tochter aus der HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH im Jahr 2007 entstanden, blickt das Unternehmen gemeinsam mit Projektteams und Organisatoren von Events durch die Kundenbrille und weiß nach so vielen Jahren in der Praxis genau worauf es ankommt.

Die Corona-bedingten Einschränkungen für Messen, Live-Events und Seminare stellen uns derzeit alle vor die Herausforderung die Kommunikation mit unseren Kunden und der Community sinnvoll zu steuern. Auch wenn wir uns mittlerweile an Videokonferenzen, Webinare, etc. gewöhnt haben, braucht es aus Kundensicht oft noch mehr, um näher heranzukommen an das so wichtige und stark vermisste „Live-Erleben“ mit allen Sinnen.

Hinte 1Genau hier können Unternehmen in der Wahrnehmung ihrer Kunden einen Unterschied machen. Die HINTE Marketing & Media GmbH unterstützt aktiv dabei, indem es mit seinen innovativen und ganzheitlichen Lösungen das gesamte Spektrum der Kommunikationsmöglichkeiten bespielt.

So bieten Podcasts zum Hören oder Webcasts zum Ansehen bereits einen erheblichen Mehrwert für die Zielgruppe von Unternehmen. Webcasts können Unternehmen einfach auf der Unternehmensseite oder dem jeweiligen Produktaccount auf Linkedin, Facebook oder InstagramTV streamen.

Um einen guten Webcast zu produzieren braucht es Zeit und redaktionelles Know-how. Deshalb gehen viele Unternehmen dazu über, Webcasts produzieren zu lassen, vor allem, weil eine professionelle Produktion viel günstiger sein kann, als viele annehmen.

Sprechen Sie uns gerne auf unsere Webcastpakete an. Wir beraten Sie schnell und direkt.

Mit HINTE Marketing & Media erhalten Sie Konzeption, Beratung und Produktion aus einer Hand - dadurch immer effizient, authentisch und passgenau. Wir kennen die relevanten Märkte und erkennen Anforderungen, um die richtigen Zielgruppen optimal anzusprechen.

Wir freuen uns auf Sie!

Autor und Abbildungen: HINTE Marketing & Media GmbH

Energiekongress wird zur interaktiven Hybridkonferenz mit PINK Event Service

Hybridkongress mit Livestreaming und Medientechnik von PINK Event Service in KarlsruheFür Kongresse und Konferenzen werden hybride Umsetzungenin Zukunft zum Standard gehören.Um Kunden und Partnern die vielen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Hybridveranstaltungen geplant und realisiert werden können, starteten der Eventdienstleister PINK Event Service und die Messe Karlsruhe zusammen ein Pilotprojekt. Am 15.07.2020 ging so der erste Karlsruher Energiekongress über die Bühne Innerhalb weniger Wochen wurde der Hybridkongress gemeinsam mit fokus.energie e.V. als inhaltlicher Partner und Veranstalter aus der Taufe gehoben, geplant und umgesetzt.

Viel Platz, ein interaktives Eventkonzept und detaillierte Planung

PINK Event Service Hybrid Kongress Event Messe Karlsruhe Gartenhalle HygienekonzeptDie Gartenhalle im Kongresszentrum Karlsruhe wurde zum Ort für die Live-Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen und zum Übertragungsort für das Live-Streaming mit zahlreichen Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Wie zentral und wichtig die Themen Energie und hybride Kongresse sind, konnte man auch an den Teilnehmern ablesen. So sprachen zum Auftakt Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup, der Präsident der IHK Karlsruhe Wolfang Grenke, Joachim Wohlfeil, Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, und Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der Technologieregion Karlsruhe.

Abstand, Hygienekonzept und ein inhaltlich wie technisch fein aufeinander abgestimmtes Eventkonzept war die Grundlage für dieses erfolgreich Pilotprojekt, aus dem alle Beteiligten höchst zufrieden herausgingen. PINK Event Service war maßgeblich für den einwandfreien Ablauf verantwortlich. Der Rundum-Sorglos-Service des Eventdienstleisters aus Karlsruhe, in bester Fernseh-Studio-Qualität, mit modernster Infrastruktur und punktgenauer Eventregie sorgten für den Erfolg des Energiekongresses.

In nur wenigen Wochen von der Idee zum hybriden Liveevent

Die Experten von PINK Event Service kümmerten sich um alle Fragen der Video-und Medientechnik sowie der Eventplanung, setzten einen besonderen Fokus auf beste Sprachqualität sowohl in der Halle als auch online und für das reibungslose Livestreaming. Und so zeigten PINK Event Service und die Messe Karlsruhe einen ganzen Nachmittag lang, wie Kongresse trotz oder gerade mit Hygienekonzepten und Abstandsregeln, live und interaktiv funktionieren können. Rund 70 Teilnehmer vor Ort plus Referenten und über 300 Teilnehmer online waren mit dabei und verfolgten die Talks und Diskussionen. Moderatorin Ariane Bertz führte die Gäste vor Ort und im Netz gekonnt durch die hybride Veranstaltungund rundete das Setup sympathisch und sicher ab.

Autor und Abbildungen: PINK Event Service GmbH & Co. KG


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019