R&P Productions fusioniert mit POOLgroup

PoolGroup WaiblingenR&P Productions aus Waiblingen, seit 2019 bereits hundertprozentiges Tochterunternehmen der POOLgroup, ist im Rahmen einer Fusion vollständig in das Event-Produktions-Unternehmen mit Hauptsitz in Emsdetten übergegangen. „Mit diesem Schritt steht für unsere Kunden auch am Standort Waiblingen das gesamte Leistungsportfolio der POOLgroup zur Verfügung. Der Standort nahe Stuttgart bietet uns aufgrund der regionalen Nähe zu diversen bestehenden Kunden aber auch potentiellen Neukunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen enormen mittel- und langfristigen Vorteil“, so Jürgen Schürmann, Geschäftsführer der POOLgroup.

Im Studio Waiblingen können durch eine High-End Video-Studio-Umgebung mit professionellen Kameras, Licht-Technik und Audio-Equipment sämtliche Veranstaltungs-Formate digital oder auch hybrid umgesetzt werden. Angefangen von digitalen Konferenzen und Shows über hybride Tagungen bis hin zu Streaming-Konzerten. Abgerundet wird das Angebot durch weitere Features wie einen Dolmetscher-Hub und zusätzliche Räumlichkeiten für Break-Out-Sessions.

Quelle: www.stagereport.de

Abbildung: R&P Productions fusioniert mit POOLgroup (Foto: POOLgroup)

Eventmachine und apaleo begründen Partnerschaft für automatisierten “best-in-class” Eventverkauf

eventmachine and apaleo partnerWährend momentan die überwiegende Mehrheit an Präsenzveranstaltungen abgesagt, verschoben oder auf Eis gelegt ist, werden Hotels und Locations mit einer Flut von Anfragen überschüttet, sobald der Veranstaltungsmarkt wieder anzieht. Um den bestmöglichen Restart zu erzielen, müssen Häuser in der Lage sein, Anfragen sofort zu beantworten. Eventmachine und apaleo bündeln ihre Kräfte, um den Locations “best-in-class” Tools zur Automatisierung ihrer MICE Verkaufsprozesse zu bieten.

In den kommenden Monaten wird eine riesige Anzahl von Angeboten für B2B-Meetings und private Feiern oder Hochzeiten geschrieben werden. Die Anbieter, die es schaffen, mit schnellen, fehlerfreien und nahtlos integrierten Systemen zu automatisieren, werden das Geschäft machen.

"Hoteliers, die jetzt automatisieren, werden ihren Restart rocken!" betont Florian Zelfel, CEO von Eventmachine. "Sie werden nicht nur von ihrem "First-Responder-Vorteil" profitieren, sondern auch mit weniger Personalstunden mehr Umsatz erwirtschaften können." Besonders während des hart umkämpften Restarts der Hospitality Branche wird Effizienz der Schlüssel sein, um Marktanteile zu sichern.

"Mit apaleos offener Cloud-Plattform können Hoteliers manuelle und sich wiederholende Aufgaben abstellen, sodass sich die Mitarbeiter darauf konzentrieren können, den Gästen ein exzellentes Erlebnis zu schaffen." ergänzt Philip von Ditfurth, CEO von apaleo. "Wir arbeiten mit unseren App-Partnern zusammen, um Häusern erstklassige Hospitality-Lösungen zum Aufbau agiler Unternehmen zu bieten, die mit weniger Personalstunden betrieben werden können."

Sobald die Normalität zurückkehrt, werden Unternehmen wie auch Privatkunden gleichermaßen versuchen, ihre Termine zu sichern. Durch die Verbindung der Plattformen von Eventmachine und apaleo können Hotels und Locations interne Arbeitsabläufe verbessern, Fehler reduzieren und die Effizienz durch Automatisierung steigern. apaleo- und Eventmachine-Kunden können ihre Systeme mit einem Klick verbinden und die Integration kostenfrei nutzen. Auch ist eine gratis Demo auf der Eventmachine-Website verfügbar. Dort können Hotels und Eventlocations einen Eventkonfigurator mit apaleo-Integration testen.

Autor: Florian Zelfel EVENTMACHINE Foto: EVENTMACHINE

Über EVENTMACHINE
Eventmachine bietet Cloud-Software für online Eventplanung und automatisierte Angebotserstellung. Die Eventmachine MICE Tools sind nahtlos in die eigenen Websites der Anbieter eingebettet. Hotels und Locations sparen Zeit, vermeiden Fehler und maximieren ihren MICE-Umsatz.

Über apaleo
apaleo ist die Cloud-Plattform, die den Aufbau agiler Beherbergungsbetriebe ermöglicht. Alle Arten von Häusern - von Serviced Apartments bis hin zu Hotelketten - vertrauen auf die APIs und die Community von apaleo, um digitale Erlebnisse für ihre Gäste und Mitarbeiter zu schaffen. Verbinden Sie die führenden Hospitality-Apps sofort mit der apaleo-Schnittstelle oder nutzen Sie offene APIs für unbegrenzte Möglichkeiten der Individualisierung.

Workshop für Streaming-Events bei b&b digital

bb DigitalAm 20. Mai 2021 findet der Digital Day von b&b digital als Workshop rund um das Thema Streaming-Events statt. Moderator Cristián Gálvez führt durch ein Programm mit Vorträgen kompetenter Sprecher, die Grundlagen, Praktiken und elementare Tipps über Streaming-Events vermitteln. Zum Abschluss der Veranstaltung findet eine virtuelle Q+A Session statt, bei der die Experten für individuelle Fragen zur Verfügung stehen.

In elf Vorträgen liefert b&b Digital in der eigenen Eventlocation Gate 22 in Filderstadt das Rüstzeug für erfolgreiche Streaming-Events. Beispielsweise erklärt Stefan Koch, Geschäftsführer bei b&b Digital, die grundlegende Vorgehensweise bei der Planung von digitalen Veranstaltungen. Gemeinsam mit PlanValley zeigt b&b spannende Möglichkeiten für die Bildgestaltung und den Kameraeinsatz. Zudem werden passende Streaming-Plattform vorgestellt und die Praxis der Zuschaltung beliebter Programme wie MS Teams, Vmix und ViStream erläutert.

Sebastian Schäffler von b&b digital: „b&b hat nicht nur mit dem Gate 22 klar belegt, dass wir übergreifende Kompetenzen im Bereich Streaming-Events besitzen. Wissen und Know-how wollen wir vermitteln und haben daher in Kooperation mit Agenturen und Dienstleistern diesen Event auf die Beine gestellt.“ Der Digital Day startet am 20. Mai 2021 ab 13:30 Uhr. Die Teilnahme kostet 69 Euro pro Person.

Quelle: www.mice-business.de

Abbildung: Veranstaltungslogo (Illustration: b&b)

aventem.digital fokussiert Leistungsspektrum

aventem FoyerMit aventem.digital fokussiert die Production Company Aventem ihre Aktivitäten im Bereich digitaler und hybrider Events. „Wir haben unser Wissen und unsere langjährige Erfahrung in den Bereichen digitale und hybride Events sowie Live-Streaming gebündelt und rücken sie in den Fokus“, meint dazu Geschäftsführer Holger Niewind. Zum Leistungsspektrum von aventem.digital zählen – neben den Studioangeboten – individuelle Event-Microsites, Landing Pages oder auch eine digitale Event-Plattform. Auf den Microsites sorgen eigene CDNs für eine glasklare Bildübertragung und ermöglichen die Einbindung von Registrierungen, Chats sowie Umfrage- und Q&A-Tools.

Die neue aventem.digital Plattform für digitale Events ermöglicht die komplette Funktionalität über ein einziges Browserfenster für eine konsistente Customer Journey. Die Anmeldeprozesse für die Teilnehmer erfolgen optional ohne Dateneingabe per Freigabelink. Neben einer Lobby mit virtuellem Help- und Information-Desk sowie einem Plenumsbereich können über die aventem.digital Plattform zusätzliche Besprechungsräume, Kleingruppen-Streams, eine virtuelle Kaffeepause oder eine Ausstellung integriert werden. Videos, Präsentationen und andere Zuspielungen lassen sich dabei zentral aus der Regie in hochauflösender Qualität und mit glasklarem Ton ausspielen. Die Steuerung der Präsentationen erfolgt aber – dank eigener technischer Entwicklungen – weiterhin per Remote.

Neu ist ein Call-In-Tool, das zuletzt Pressevertreter bei einer Bilanzkonferenz begeisterte. Über das Tool können Teilnehmer ihre Fragen per Videocall stellen. Der Ablauf und die Reihenfolge der Fragen werden in einem eigens programmierten Backend gesteuert – und das in bester Bild- und Tonqualität. Diese Eigenentwicklung zur Nachbildung realer Event-Abläufe kann auch für Messen im Ausland mit einem Call-in-Button auf einem Screen eingesetzt werden. Ortsunabhängig wird darüber ein direkter Kontakt zu einem Spezialisten im Home Office aufgebaut. Fertige Sets inklusive Rücksendeverpackung sind für Einsätze rund um den Globus vorbereitet und unterstützen die Abläufe.

Unabhängig von der Ausstattung der Studios übernimmt Aventem auch Verantwortung für die Qualität des Streamings. Digitale Events mit einer hohen Teilnehmerzahl erfordern eine besondere Aufmerksamkeit. Um eine sichere Übertragung von Bild und Ton zu garantieren, skaliert Aventem die Serverkapazitäten entsprechend der erwarteten Teilnehmerzahl und setzt dabei je nach Anforderung auf CDN-Server, die in Deutschland stehen.

Holger Niewind: „Unser Hauptgeschäft ist und bleibt die Planung, Ausstattung und Realisierung medialer Formate: klassische Live-Events mit Gästen ebenso wie virtuelle Veranstaltungen, die per Streaming verbreitet werden. In der aktuellen Situation steht letzteres im Vordergrund. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass die nun gelernten Vorgänge und neu entwickelten Möglichkeiten in Zukunft weiterhin genutzt werden, um Reisekosten und -zeiten zu sparen, einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten oder auch mal kurzfristig größere Gruppen mit Informationen und Botschaften zu erreichen.“

Quelle: www.automobil-events.de

Abbildung: Event-Plattform von aventem.digital (Foto: Aventem)

Barco, Analog Way, AV Stumpfl: Bildkraft rüstet auf

Bildkraft LogoInvestieren statt resignieren: Mit einem umfangreichen Upgrade seines Videotechnik-Vermietparks bereitet sich Bildkraft auf das Wiederanrollen des Eventgeschäfts vor. Der Fokus liegt auf High-End-Systemen für Videoprojektions-Mapping in 4k-Multi-Screen-Set-Ups. Zu den Neuerwerbungen zählen Pulse 4K von Analog Way, PDS-4K SDI von Barco, PIXERA one QUAD des Herstellers AV Stumpfl sowie Epson-Laserprojektoren EB-L1495U.

„Mit dem Pulse 4K und dem PDS-4K haben wir jetzt die jeweils neueste Generation zweier 4K-Seamless-Switcher für Live-Szenarien im Verleih“, so Bildkraft-Inhaber Jörg Heinze. „Einige Techniker haben im Bereich Videomapping traditionelle Präferenzen für entweder Analog Way oder Barco. Diesen können wir mit der Auswahl gerecht werden."

Weit mehr als Videoswitchen kann der Pixera One. Mit dem kompakten Medienserver gibt Bildkraft kreativen Videotechnikern ein mächtiges Werkzeug für Echtzeitvideobearbeitung und -compositing an die Hand. Live-Rendering von Multiscreen-Projektionen aus unkomprimiertem 4K-Videostreams in 60 Herz? Für den PIXERA one ein Kinderspiel. Das Modell Quad speist bis zu vier unabhängige Video-Ausgänge in 4K60.

Mit dem Epson EB-L1495U erweitert Bildkraft sein Projektorensortiment um ein kompakteres Modell für Szenarien mit einem Lichtbedarf von bis zu 9000 Lumen. Wie die bereits im Bildkraft-Verleih etablierten Epson-Projektoren EB-L1755U mit 15 000 Lumen ist auch der kleinere Bruder ein professioneller und lichtstarker Beamer mit intensiven Farben. Zusätzlich beinhaltet der EB-L1495U ein integriertes Kamera-Kalibrierungssystem sowie umfangreiche Geometrie- und Blending- Einstellmöglichkeiten für Mehrfachprojektionen.

Nähere Informationen über diese und alle weiteren Geräte im Bildkraft-Vermietpark bietet www.bildkraft.tv.

Autor und Logo: Bildkraft


Copyright eventcompanies.de 2019
Gehe zu Beginn der Webseite
Gehe zu Beginn der Webseite
Copyright eventcompanies.de 2021