News & Trends aus der Eventbranche

- Technik -

Faber schluckt loop light und n.o.me

Geschrieben am 22. Dezember 2021.
Veröffentlicht in Technik.
Faber schluckt loop light und n.o.me

Faber Audiovisuals hat loop light und n.o.me übernommen. loop light und n.o.me werden in Faber Audiovisuals eingegliedert, die bisherigen Geschäftsführer Matt Finke und Matthias Etz bleiben im Amt. Die Marken der beiden Unternehmen bleiben erhalten.
Der Zusammenschluss soll die Möglichkeit bieten, für Auftraggeber „schlüsselfertige“ Lösungen in den Bereichen AV, Show Control und Content Creation für Live-Events anzubieten. Zu den Leistungen von loop light zählen Medienserver und Event-Mediensteuerungen, Tracking-Lösungen, Lichtboards und Lösungen für interaktive Anwendungen. Weiterhin werden Shows programmiert und produziert.
n.o.me hat sich auf die Erstellung von Kreativkonzepten und Medienproduktionen für kleine und große Veranstaltungen spezialisiert at. Das Leistungsspektrum umfasst Animations- und Filmproduktion, die Erstellung digitaler Medien sowie Eventtechnik.

Über die Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Faber Audiovisuals ist ein Unternehmen von NEP Live Events mit Headoffice in Sint Annaparochie in den Niederlanden. In Deutschland ist Faber in München und Stuttgart vertreten.

Quelle: www.blachreport.de

Abbildung: Matt Finke (Foto: loop light)


Copyright eventcompanies.de 2019
Gehe zu Beginn der Webseite
Gehe zu Beginn der Webseite
Copyright eventcompanies.de 2021