Das World Conference Center Bonn ist ausgezeichnet

Die Vorgeschichte des WorldCCBonn war ein wahrer Wirtschaftskrimi. Das Drehbuch schrieb aber nicht Hollywood, sondern die Realität. Doch schließlich wurde alles so gut, dass nicht nur der damalige UN-Generalsekretär Ban Ki-moon die Einweihungsfeier im Juni  2015 besuchte, die Location konnte sich etablieren und  erhielt jüngst den Location Award in der Kategorie Messe- und Kongresszentren.

Wenn zum dritten Mal seit 1999 in 2017 die Weltklimakonferenz der UN in Bonn stattfindet, werden mehr als 20 000 Teilnehmer erwartet. Herzstück der Veranstaltung ist das 2015 vom damaligen UN-Generalsekretär Ban Ki-moon eröffnete World Conference Center Bonn. Vom 6. bis 17. November 2017 wird es voll ausgelastet sein. Und das ist gut so, denn das neue Hauptgebäude wurde mit der Perspektive gebaut, dass die UN die ehemalige Bundeshauptstadt nicht nur als Bürostandort nutzt, sondern auch für große Konferenzen. Und mit Deutscher Post und Telekom sind immerhin zwei Konzernzentralen in der Stadt, die zumindest als potentielle Nutzer hinzukommen.

Der Saal New York ist der größte Saal im neuen Hauptgebäude, bei einer Größe von 2.550 m² bietet er in Reihenbestuhlung Platz für bis zu 2.820 Personen. Der Saal kann durch Trennwände verkleinert oder in zwei Säle geteilt werden. Ansteigende Sitzreihen sind über eine motorisch verfahrbare Podienanlage möglich. Sieben weitere Säle, die teilweise auch unterteilbar sind, und der mit dem Hauptgebäude verbundene ehemalige Plenarsaal des Deutschen Bundestages schaffen Raum für insgesamt 7.000 Gäste. Durch die Lobbys und Foyers entstand jede Menge zusätzliche Ausstellungsfläche.

Bonn ist durch die Wiedervereinigung für die Veranstalter als Destination sehr in den Westen gerückt, aber die Verkehrsanbindung ist mit Flughafen, Autobahnen und ICE immer noch gut für die Stadt am Rhein. Also kein Grund für einen Dornröschenschlaf und auch hotelmäßig hat sich viel in den letzten Jahren getan, wie das Bonn Marriott World Conference Hotel oder das Kameha Grand Bonn auf der anderen Rheinseite zeigen.

Autor: Stephan Schäfer-Mehdi


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019