Sxces realisiert virtuelle Exponate von Audi für Live-Einsätze

e tron San FranciscoDie Hamburger Agentur Sxces Communication AG kann mit einem aktuellen Service für die Automobilindustrie punkten: der Visualisierung von Fahrzeugtechnik via Mixed Reality. Optimiert für die Live-Kommunikation realisierte Sxces seit dem ersten Einsatz bei einem Presse-Event von Audi bisher über 20 virtuelle Exponate mit der HoloLens von Microsoft und wird dafür zum wiederholten Mal mit dem Automotive Brand Contest ausgezeichnet. Mittels holografischer Animationen werden Fahrzeuge und deren Technik mit allen Details und Funktionsweisen raumfüllend präsentiert und dadurch Inhalte didaktisch hochwertig und einprägsam live im Gespräch mit Journalisten vermittelt.

Zum Einsatz kommt dafür die Microsoft HoloLens, die als AR-Brille Inhalte in die Realität holografiert. Dadurch ist der Nutzer – anders als bei einer VR-Brille – nicht von seiner Umgebung abgeschottet, was eine wesentliche Voraussetzung für das persönliche Gespräch in einer Workshop-Situation darstellt. Die Microsoft HoloLens-Brillen der User innerhalb einer Anwendergruppe sind über ein Netzwerk synchronisiert. Das bedeutet, dass alle User zu jedem Zeitpunkt exakt die gleichen Inhalte sehen. Der Moderator verfügt in seinem Blickfeld zudem über eine Navigation, die er mittels Gestensteuerung nutzen kann. Dadurch greift er interaktiv auf alle Inhalte zu und kann seinen Workshop nach Belieben gestalten. Neben holografierten Inhalten sind auch Filmzuspielungen oder die 2D-Darstellung von Grafiken im Raum möglich, was den Einsatz vielfältiger macht.

Das virtuelle Exponat von Sxces kam bisher ausschließlich für Audi zum Einsatz. Nun sollen erste Einsätze bei Industrieunternehmen geplant und ab Herbst 2020 durchgeführt werden.

Quelle: www.automobil-events.de

Abbildung: Einsatz des virtuellen Exponats bei der Weltpremiere des Audi e-tron in San Francisco (Foto: Sxces)


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2020