Eventisieren wir zu viel?

Depositphotos ZatleticQuelle: Depositphotos - ZatleticEin Gespenst geht um in der Marketing-Kommunikation: Die Eventisierung von Messen, Kongressen und Tagungen. Bald täglich gibt es neue Veranstaltungen und Veranstalter. Dazu kommt das, was ohnehin schon etabliert ist. Was aber braucht die Branche?

BrandEx, IMEX, IBTM, Location-Award, Mice Club, Prolight+Sound, ISE Amsterdam, Masterclass, Best-of-Events, Connect, … Dazu noch die regionalen Locationmessen oder Veranstaltungen der  „Fremdenverkehrs“-Institutionen, Hotels oder Dienstleister - die Liste ist bei weitem nicht komplett.

Aber wer soll und kann das alles noch wahrnehmen? Jede Veranstaltung mag für sich betrachtet ihre Bedeutung und Berechtigung haben und solange Menschen hin gehen (bzw. möglichst mit der Bahn hinfahren) und darin einen Sinn für sich sehen, wird sich an dieser Fülle von Events nichts ändern. Und solange Kostenträger ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Eintrittsgelder und Spesen zahlen, erst recht nicht.

Aber mal ehrlich, wie oft haben Sie sich schon während oder nach der Veranstaltung oder Messe gefragt, ob sich das überhaupt gelohnt hat? Oder wie oft reden Sie sich das schön, dass es ja immerhin ein nettes „Klassentreffen“ war?

Ein Relevanzkompass wäre schön, aber den bekommt man nicht. Erstens ist das doch subjektiv und individuell. Und wie relevant das einzelne Format mit seinen Protagonisten und Gästen wirklich ist, sieht man oft erst auf den zweiten Blick: wenn man gebucht hat, angereist ist und frustriert ist. Umso wichtiger wäre es einige wirkliche Branchenhighlights als Beacons zu haben. Kann da nicht mal eine gute Agentur ein ganzheitliches Konzept für unsere Branche machen? Wir schmeißen alle zusammen für das Pitchhonorar! Das rechnet sich, denn danach fokussieren wir uns nur auf wirkliche Quality Time.

Vielleicht müssen wir da noch ein wenig auf Siri oder Alexa warten, dass ein intelligenter Algorithmus die Menge an Eventspreu vom raren Content-Weizen trennt.

Autor: Stephan Schäfer-Mehdi


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019