Der neue Raum

Leerer RaumEs gibt eine Vielzahl an Büchern zu Eventmarketing und Eventmanagement, wenig zur Konzeption, Inszenierung und Dramaturgie. Und es gibt noch gar nichts zu den aktuellen Herausforderungen digitaler oder virtueller Live-Kommunikation. Für mich war immer Peter Brooks Buch „Der leere Raum“ aus dem Jahr 1968 wegweisend, weil der Theatermacher lehrt, wie man mit dem Notwendigsten inszeniert und nicht aus dem Vollen schöpft, nur weil es da ist. Konventionen sind für ihn tödlich. Jedes szenische Mittel muss einen Sinn machen. Und da reicht ihm ein Teppich den man ausrollt und eine Handvoll Schauspieler.
In der Live-Kommunikation gibt es – fast – keine Experimente. Kein Auftraggeber will etwas riskieren, - dazu sind gerade unsere Wirtschaft und deren Kultur auch nicht ausgerichtet. So bestimmen ohnehin schon Konvention und Rituale die Maßnahmen. Nur im Kleinen sind feinste Stellschrauben mit minimalem Spiel möglich.

Die Branche ist gespalten. Die in der Umsetzung beheimateten Player wünschen sich schnellstmöglich ein „back to live“, so wie es einmal vor den Iden des Corona-März war. Die eher Kreativen sehen kein „back to normal“, aber darin eine große Chance. Ob es um die Klimadebatte geht, weniger Projektreisen und mehr virtuelle Arbeitsmeetings, vor allem aber um rein digitale Konzepte für Live-Kommunikation. Dafür fehlt allerdings der theoretische Überbau. Deshalb wäre es jetzt wichtig für die Agenturen, dass die Kunden experimentierfreudig werden und ihre Kreativpartner auch finanziell in die Lage versetzen, vom leeren digitalen Raum auszugehen und neue virtuelle Inszenierungsformen für Markenkommunikation zu entwickeln. Ein „copy&paste“ aus der Klamottenkiste der realen Events ist sicher nicht der richtige Weg.

Die nächsten Awards werden vielleicht zu Tage bringen, was gerade entsteht und ob es taugt, daraus Theorien und neue Paradigmen der Live-Kommunikation zu entwickeln. Ich bin gespannt. Und so lange lese ich das Buch von Peter Brook.

Autor: Stephan Schäfer-Mehdi

Abbildung: Copyright: Alexander-Verlag


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019