Ich bin dann mal weg

Depositphotos PhotocreoSo könnte man zynisch überschreiben, was der Coronavirus in unserer Branche anrichtet. Da helfen weder Hamsterkäufe noch die Hoffnung auf verschobene Messen oder Veranstaltungen. Realistisch betrachtet, wird der Virus für viele Unternehmen und Freelancer tödlicher, als für einen gesunden Menschen in der Roten Zone.

Man kann nur hoffen, dass die veranstaltenden Unternehmen ihren juristischen und moralischen Verpflichtungen nachkommen. Natürlich bleiben auch sie auf Kosten sitzen. Schnelle virtuelle Events oder Messestände sind kein vollständiger Ersatz, um die Ziele zu erreichen, die man sich mit den realen Veranstaltungen versprochen hat. Gerade die Ordermessen werden das Geschäft verhageln und auch Aussteller in Schieflage bringen.

Der Ruf nach Hilfe seitens der Politik ist berechtigt, doch die jetzt angedachten Hilfen wie Kurzarbeitsgeld oder Kredite helfen den vielen Freelancern und Einzelunternehmen am Ende der Tage auch kaum bis gar nicht. Es sind Instrumente aus dem vorigen Jahrhundert. Deshalb ist es wichtig Druck zu machen bei Wirtschafts-, Finanz- und Arbeitsministerium. Das sollte man nicht nur den Verbänden überlassen.

Erst mal lokal agieren, sich zusammenschließen und die Bundestagsabgeordneten einladen, denen unsere heterogene Branche in der Regel eher fremd ist. Wer wird zukünftig auf ihren Wahlveranstaltungen die Technik oder das Catering machen? Die Frage ist nicht mehr überzogen.

Vor zwei Monaten hätte jeder die Wette verloren, der gesagt hätte, die Hannover Messe werde abgesagt – oder verschoben. Am Ende der Corona-Tage werden wir sehen, wie wichtig das Thema Live-Kommunikation den Unternehmen ist. Aber selbst im besten Fall kann eine Erholung länger dauern als ein Jahr. Das werden nicht alle überleben und wir wissen nicht, was noch kommt. Und auch die Politik, die sonst die Kreativwirtschaft lobt und sich in ihrem Glanze sonnt, wird sich messen lassen müssen, wie sie jetzt zu einer innovativen und personalintensiven Branche steht.

Autor: Stephan Schäfer- Mehdi

Abbildung: Leeres Fußballstadion. Bildquelle: Depositphotos, Autor: Photocreo


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019