Messen: Weniger Aussteller, weniger Besucher

Depositphotos JezperDie Transformation der Messen findet statt. Aber kurzfristig sind es ganz andere Faktoren, die zu Ausstellerabsagen und Besucherrückgang führen. Die Natur schlägt zurück.

Der Eröffnungsfreitag der Ambiente 2020 in Frankfurt am Main war von recht leeren Gängen und Ständen gekennzeichnet. Dafür standen wie vor 17 Jahren, als die Pandemie SARS drohte, jede Menge Desinfektionsmittelspender herum. Im Vorfeld hatte auch die Messe Frankfurt die Besucher per Email zu beruhigen versucht. Es wird noch etwas dauern, um die genauen Ursachen zu analysieren. Waren es wirklich der chinesische Virus und die Zustände in China, der Standpersonal und Besucher aus der Volksrepublik dort festhielt? Und war das auch die Ursache, die andererseits andere Messegäste abhielt, den Weg nach Frankfurt am Main auf sich zu nehmen? Die Ambiente ist nun auch noch an zwei weiteren Messetagen zusätzlich durch das Sturmtief „Sabine“ und dessen Auswirkungen auf den Bahn- und Flugverkehr gebeutelt.

In Frankfurt waren fehlende Austeller nicht sichtbar, doch schon im Vorfeld der Integrated System Europe ISE in Amsterdam haben Unternehmen wie Gerriets oder LG ihre Teilnahme abgesagt. „Die möglichen gesundheitlichen Risiken für unsere Kunden und Mitarbeiter_innen sind leider, auch auf ärztliche Nachfrage, sehr schwierig einzuschätzen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, nicht auf der ISE in Amsterdam auszustellen.“, so das Unternehmen am 5. Februar. Die Messe zog inzwischen die kommunikative Reißleine und gab bekannt: „Wir bestätigen (…), dass LG und Iiyama die ISE abgesagt haben und wir respektieren ihre Entscheidung. Insgesamt etwa 50 chinesische Unternehmen mussten sich aufgrund von Reisebeschränkungen und Flugannullierungen zurückziehen.“ Dem Veranstalter ist es wichtig klarzustellen, dass es sich nicht um generelle Absagen handelt.

Es ist verfrüht, über ein formatbedingtes Schwächeln der beiden Messen zu sprechen, aber die Analyse braucht es, ob es nun tatsächlich unbeeinflussbare Naturereignisse und Höhere Gewalt waren oder doch eine tiefere Ursache gibt.

Autor: Stephan Schäfer Mehdi

Bildquelle: Depositphotos, Urheberrecht: Jezper


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019