Feste Feiern, wie sie fallen

Auch die Jubiläen öffentlicher Institutionen sind perfekte Marketinggelegenheiten, für alle Stakeholder. Dieses Jahr hat einiges zu bieten, mit einigen potenziellen Best Cases.

Das vierte Holocaust World Forum taugt sich nicht zu einem Marketing-Best Practice. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz fand es am 23. Januar 2020 in Jerusalem statt. Die Überlebenden der Shoah und ihre Angehörigen wurden angesichts des Staatsaktes mit vierzig Staatsoberhäuptern und hochrangigen Repräsentanten zum Objekt angesichts der Überinszenierung. Während immer noch Auschwitzüberlebende und andere Opfer der Nazizeit finanziell prekär oder unentschädigt leben, war die politische Weltelite VIP. Verkehrte Welt, würde ich in diesem Fall sagen.

beethoven tour LeipzigAber ein anderes Jahr eignet sich. Das Beethoven-Jahr: vor 250 Jahren wurde der Komponist als Sohn Bonns geboren und wird vielfach gefeiert. In der Geburtsstatt des großen Komponisten und Visionärs Ludwig van Beethoven präsentiert die Bundeskunsthalle in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr 2020 bis zum April.

beethoven on tour leipzig 1Roll over Beethoven könnte man das Projekt „BTHVN on Tour" nennen, das von Deutsche Post DHL Group gemeinsam mit dem Beethoven-Haus Bonn zu Beethovens 250. Geburtstag entwickelt wurde. Das Branding ist alles andere als dezent, der Kostenträger, der als DHL damit 50 Jahre feiert, deutlich zu erkennen. Dafür passt die Tournee perfekt auf den Markenkern des Logistikers.

Ein andere großer Deutscher feiert auch - seinen 200. - Geburtstag: der Textilunternehmer, Philosoph, Kommunist, Journalist und Lebemann Friedrich Engels. Hier wird mehr typisch bergisch gekleckert als global geklotzt. Eine fast schon unüberschaubare Zahl an dezentralen Events, Tagungen, Ausstellungen und Kongressen macht die Lektüre des Programms zur anstrengenderen Lektüre als die Schriften des Philosophen und Kommunisten. Das liegt sicher nicht daran, dass er Kommunist war und sich deshalb kein Unternehmenssponsor fand. Aber Wuppertal hat bezüglich der dort beheimateten Weltkonzerne eindeutig nicht so viel zu bieten. Interessant wäre da die Verbindung zu China gewesen, wo Friedrich Engels eine große Bedeutung hat und auch verehrt wird. Die Volksrepublik schenkte 2014 der Stadt ein Denkmal. Was Wuppertal in 186 Jahren nicht hinbekommen hatte, ging dann ganz schnell (Analogien zu Flughäfen in Berlin oder China sind rein zufällig).

Aber mal schauen, was die Unternehmen machen, die 2020 Jubilare sind. Die Liste ist mit über 1000 Firmen lang. Darunter sind Marken wie Haribo oder Mazda. Es gibt viel zu feiern, die Live-Kommunikation wird es freuen.

Autor: Stephan Schäfer-Mehdi

Fotos: Deutsche Post DHL Group


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019