BOE International 2020

Logo BOE 01 7ec054fec5Für zwei Tage kommt in Dortmund Mitte Januar 2020 die Eventbranche in all ihren Facetten zusammen – dann findet wieder die Fachmesse für Erlebnismarketing BOE International in den Westfalenhallen statt. Die Veranstalterin Messe Dortmund rechnet am 15. und 16. Januar 2020 mit rund 600 Ausstellern aus 15 Ländern. Schwerpunktthema ist in diesem Jahr „Technologie“.

Dieser Themenkomplex wird Segmente wie beispielsweise Special Effects, atmosphärische Beleuchtung, Virtual Reality, Self Service Technologien und weitere Bereiche abbilden. Dazu soll es ein breit angelegtes Ausstellerangebot und Forenprogramm geben. Weiterhin setzt die Messe im Forenbereich auf die Übersetzungs-App Zoi. Die Plattform funktioniert mit Künstlicher Intelligenz, Vorträge werden mit dem System aufgezeichnet und in mehrsprachige Mitschriften umgewandelt.

Neben Technologie ist Sicherheit ein zentrales Thema. Eine Studie des Research Institute for Exhibition and Live-Communication (R.I.F.E.L.) aus dem Jahr 2017 legt nahe, dass das Sicherheitsbedürfnis von Besuchern auf Veranstaltungen in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen hat. Auf dem Safety- und Security-Forum in der Halle 4 finden Gäste der BOE 2020 deshalb ein Informationsangebot, wie sie ihre Veranstaltungen sicherer machen können. Dienstleister präsentieren an einem Gemeinschaftsstand unter der ideellen Trägerschaft des Bundesverbandes Veranstaltungssicherheit (BVVS) ihre Lösungen. Außerdem wird das Thema Veranstaltungssicherheit auf einer Aktionsfläche greifbar gemacht. Das Bühnenprogramm, das in Kooperation mit dem Verband für Medien und Veranstaltungstechnik (VPLT) und dem BVVS organisiert wird, bietet Expertenvorträge rund um Sicherheitstools, Datenverarbeitung oder sicheren Bühnenbau.

Gemeinsam mit der ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft veranstalten die Macher der BOE in der Halle 5 zum zweiten Mal das Vortragsformat Technology & Scenography. Dort stehen die Themen „Räumliche Inszenierung“ und „Neue Eventtechnologien“ im Mittelpunkt. Vorträge beleuchten, wie beispielsweise Roboter Eventmarketing unterstützen und digitale Medien bei Events eingesetzt werden können.

Das MICE-Forum bekommt auch bei dieser Messeausgabe eine eigene Location in der Halle 6. Der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. (VDVO), Partner der BOE 2020, zeigt an seinem Gemeinschaftsstand mit 16 Partnern unter dem Motto „Trends to the Future“ Technik- und Event-Trends. Am Donnerstag stellt der VDVO auf dem MICE-Forum im „Keynote Sprint“ Trendthemen vor.

Ebenfalls in der Halle 6 befindet sich die Culinary Stage. Dort und im „Catering Forum“ lernen die Messegäste unter anderem in Kochshows und Talkrunden die Trends der Kochszene kennen.

Im Digital-Forum in Halle 7 haben Besucher die Möglichkeit, eine Informationsplattform mit Speakern aus der Veranstaltungs- und Digitalbranche zu nutzen, um sich weiterzubilden und zu vernetzen. Element des Angebots sind lautlose Vorträge, die in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Silent Events“ aufgesetzt wurden. Im angeschlossenen „Bildungscafé“ haben Interessierte die Möglichkeit, sich im Anschluss mit den Referenten und beteiligten Branchenexperten auszutauschen.

Das Studieninstitut für Kommunikation, strategischer BOE-Bildungspartner, bietet wieder den BOE Career Hub in der Halle 7 an. Dieses Angebot richtet sich vor allem an junge Nachwuchs- sowie Fach- und Führungskräfte, die hier lernen, ihre Karriere erfolgreich zu planen. An die Nachwuchskräfte der Livekommunikation richtet sich auch das Forum Event im Kongresszentrum Dortmund, das am 16. Januar im Rahmen der BOE stattfindet. Talente können dort vom Künstlerbooking bis zur Krisenkommunikation von Branchenexperten lernen.

Die Halle 8 ist Entertainment- und Showangeboten vorbehalten. Bei „Acts on stage“ präsentieren zum Beispiel Artisten, Comedians, Musiker, Illusionskünstler und Sandmaler Bühnenshows. Abseits der Messe können sich die Gäste in der Bühnen-Lounge nieder lassen machen und die „Silent Shows“ über Kopfhörer verfolgen. Zusätzlich sind Workshops geplant. Am ersten Tag stehen Agenturen und Planer im Mittelpunkt, am zweiten Tag können sich Künstler weiterbilden.

Info: www.boe-messe.de

Quelle: BlachReport
Logo: Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2020