Tafeln für die Tafeln?

Tafel Deutschland eV BeusselstrasseAn Nikolaus erschien mein Beitrag, der begann mit „Wenn in Deutschland über 1,5 Millionen Menschen zu den Tafeln gehen, …“ und beschäftigte sich mit der Inszenierung von Catering. Aber diese Tatsache, dass Menschen in einem der reichsten Länder Erde die Tafeln brauchen, um mit der täglichen Ernährung über die Runde zu kommen, diesen Gedanken möchte ich nun fortspinnen.

Auch wenn es bald Weihnachten ist, so spare ich mir heute die Moral, denn schon nach Bertold Brecht komm bekanntlich „erst … das Fressen, dann kommt die Moral“. Also kommt erst das Catering, und dann kommt die Lebensmittelspende mit den nicht verwendeten Zutaten. Besser sie landen tatsächlich bei den Initiativen, als auch noch im Müll.

Doch mit einer Spende ist es nicht getan. Denn die Tafeln geben Deutschland weit schon 265.000 Tonnen, also 500 kg am Tag, an Lebensmittelspenden aus, die eben nicht in der Vernichtung landen. Aber bevor man ihnen nun flächendecken aus den Cateringunternehmen noch weitere Lebensmittel zuführt, sollte jetzt ausnahmsweise die Moral kommen. Die Tafeln sind ziemlich am Ende, nämlich am Ende ihrer Kapazität. Es fehlt ihnen an weiterer Logistik, Kühlfahrzeugen und vor allem Fahrer und Fahrerinnen, wie auch Helferinnen und Helfern.

Das wären doch ein schönes gemeinsames Projekt für unsere Branche. Vielleicht kann man ja Fahrzeuge und Personal zur Verfügung stellen oder wenigstens dafür spenden. Und vielleicht bindet man die Kunden mit ein, dass diese, die sich zumindest auf geduldigem Papier oder leuchtenden Displays gerne mit ihrer „Corporate Social Responsiblity“ schmücken, mit engagieren, in dem sie nicht noch den letzten Cent bei der Einkaufsverhandlung rauspressen.

Ich weiß, einige Caterer tun das schon. Aber es dürften angesichts der Not der Tafelkunden und der Not der Hilfsorganisationen einige mehr sein, möglichst nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern ganzjährig.

Autor: Stephan Schäfer-Mehdi
Bildnachweis : Ankunft von Lebensmittelspenden, Berliner Tafel, Tafel Deutschland e.V., Dagmar Schwelle


Copyright eventcompanies.de 2019
Copyright eventcompanies.de 2019